E-Mail Protection

  Aktualisiert am 09.05.2021

Domain für das Empfangen und Senden einrichten


In diesem Artikel wird beschrieben, wie Sie eine neue Domain für das Senden und Empfangen über die creoline Mail Protection einrichten können.


Folgende Vorraussetzungen müssen erfüllt sein, damit die Mail Protection eingerichtet werden kann:

  • Domain muss über creoline registriert sein
  • Domain-Zone muss über creoline verwaltet werden
  • Domain darf keine DNS-Einträge vom Typ MX eingerichtet haben


Domain konfigurieren

Melden Sie sich im Kundencenter unter account.creoline.de mit Ihren Zugangsdaten an. Wählen Sie anschließend aus der linken Seitenleiste den Menüpunkt "E-Mail Protection" aus. Mit dem Klick auf "Domain hinzufügen" können Sie die Einrichtung beginnen.

  • Domain
    Wählen Sie die gewünschte Domain aus der Domain-Liste aus, für die Sie die creoline Mail Protection aktivieren möchten.


  • Ziel-Server
    Geben Sie den Mailserver an, der die E-Mail Postfächer verwaltet. Hier können Sie z.B. den Hostnamen von Ihrem Managed Server eintragen oder auch z.B. einen externen Exchange Server angeben. Sie können in diesem Feld einen Hostnamen oder eine IPv4-Adresse eintragen.


  • Ziel-Port
    Der Ziel-Port bestimmt, über welchen Port eingehende E-Mails an Ihren Mailserver zugestellt werden sollen. Der Standard-Port ist 25. Bitte prüfen Sie vorab die Firewall-Konfiguration, ob eine Zustellung über den Ziel-Port ggf. blockiert wird.


  • SPF-Einstellung
    Die SPF-Einstellung verhindert, dass Fremde Server im Namen Ihrer Domain E-Mails verschicken können. Eine genaue Erklärung zu den verschiedenen SPF-Einstellungen finden Sie in diesem Artikel.


  • Ausgehende E-Mails signieren
    Mit aktivierter Einstellung werden automatisch ausgehende E-Mails mithilfe des DKIM-Verfahren digital signiert.


Einrichtung abschließen

Nachdem Sie alle Felder ausgefüllt haben, können Sie die Einrichtung mithilfe der Schaltfläche "Domain hinzufügen" abschließen. Bitte beachten Sie, dass im Einrichtungsverfahren automatisch alle notwendigen DNS-Einträge für die Domain eingerichtet werden.

Die zur Mail Protection zugehörigen DNS-Einträge können nicht manuell bearbeitet werden.

Welche DNS-Einträge werden automatisch angelegt?

Die Mail Protection legt im Einrichtungsverfahren automatisch folgende DNS-Einträge pro Domain an:


  • MX Einträge


@     10     mx30.creolineserver.com
@     10     mx40.creolineserver.com
@     10     mx50.creolineserver.com


  • TXT Einträge


@         v=spf1 a mx include:_spf.creoline.de -all
@         v=DKIM1; h=sha256; k=rsa; p=MIGfMA0GCSqGSIb3DQEB [*****]
@         creoline-spam-token=defa177264447a1ecf076c59a37834******; domain=creoline-test.de; v=2020.06
_dmarc    v=DMARC1; p=reject; rua=mailto:rua.dmarc@creolineserver.de; ruf=mailto:ruf.dmarc@creolineserver.de; rf=afrf; fo=1; pct=100; adkim=s; aspf=s
War dieser Beitrag hilfreich?

Kontakt aufnehmen

Kein passender Support-Beitrag gefunden? Wir helfen Dir gerne persönlich weiter.

Chatte mit uns Live Chat öffnen Montags - Freitags von 9.00 - 17.00 Uhr* *Karfreitag & Ostermontag Geschlossen
Erstelle ein Ticket Support Ticket erstellen Kundencenter Anmeldung erforderlich
Schreibe uns eine E-Mail support@creoline.de Ohne Anmeldung möglich
Im Notfall steht Dir unsere Emergency Hotline rund um die Uhr unter der Rufnummer +49 (0) 2507 900 80 -34 zur Verfügung.
Kundenkonto erstellen Zum Kundencenter